Was ist Resilienz?

Resilienz kommt aus dem Lateinischen von resilire ‚zurückspringen‘, ‚abprallen‘. Auf Deutsch könnte man auch „Widerstandsfähigkeit“ sagen. Wenn Systeme von außen gestört werden, dann versuchen sie immer, wieder in einen stabilen Zustand zurückzufinden. Das können sie auf zwei Arten tun:

  1. Entweder, indem sie die Störung abwehren.
  2. Oder indem sie sich an diese  veränderten Umweltbedingungen anpassen.

Die Resilienz beschreibt also die Toleranz eines Systems gegenüber Störungen. Oder anders gesagt: Wie gut kann ein Unternehmen oder ein Mensch mit Krisen umgehen und sich auf die veränderte Situation einstellen?

Dazu ein ganz einfaches Beispiel: Menschen begreifen wir als  biologische Systeme. Wenn Sie sich z.B. eine Erkältung eingefangen haben, dann unterliegen Sie der Störung “Virus”. Ihr Körper fährt jetzt das Immunsystem hoch, um diese Störung abzuwehren. Sie bekommen Fieber, Husten, Schnupfen … So versucht Ihr Körper, wieder Systemstabilität zu erreichen – sprich: Gesundheit. Ihre Anpassung an die veränderten Umweltbedingungen wäre, sich künftig von erkälteten Menschen möglichst fernzuhalten und Ihre Immunabwehr mit Vitaminen zu unterstützen.

Die (psychologische) Resilienzforschung ist ein recht junger Forschungszweig, der sich erst Ende des letzten Jahrhunderts entwickelt hat. Seine Ursprünge hat er in einem Forschungsbereich, der sich wenig früher in den 1970er/ 1980er Jahren zu entwickeln begann: die Psycho-Trauma-Forschung. Wer sich mit Resilienz beschäftigt, muss sich zwangsläufig auch dem Thema „Trauma“ stellen.

Denn gerade schwere Krisensitutionen wirken sich häufig nachhaltig auf Menschen und ihren Umgebung aus. Manchmal also auf das ganze Unternehmen, wenn z.B. eine Führungskraft persönlich betroffen ist oder das Unternehmen als solches in eine existenzbedrohende Situation gerät. Was als „schwer“ oder „bedrohlich“ wahrgenommen wird, hängt jedoch immer vom Einzelnen ab.

Firmen fragen Unternehmensberatung an, wenn sie akut in einer Krise sind oder Krisen langfristig vorbeugen wollen. Daher hat DDMC als systemisches Beratungsunternehmen eigentlich immer mit Resilienz zu tun. EURICORE will herausfinden, wie wir Menschen und Unternehmen am besten dabei unterstützen können, Resilienz zu entwickeln.

 

  • Herzlich willkommen bei

    DDMC-Logo_websicherDRESDEN MANAGEMENT CONSULTING
    - a. eigner unternehmensberatung!

    Anja EignerHier finden Sie das Beratungsangebot der freiberuflichen Unternehmensberaterin Anja Eigner.

    Keine große Firma also, sondern eine erfahrene Fachfau mit viel Herzblut. Und "wir" - das ist DDMC plus ein großes Netzwerk an Partnern dahinter, die abhängig von Ihrem Beratungsbedarf mit ins Boot geholt werden können. Eben Beratung mit viel "Wir"-Gefühl.

    Sie haben Fragen oder wollen mehr wissen? Nur zu! Schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie einfach direkt an: +49 (0) 351 4700394. Bis bald!