Frühstück, die wichtigste Mahlzeit des Tages. Auch für Unternehmen.

AmCountryBreakfast „Frühstücke wie ein König, iss zu Mittag wie ein Edelmann und zu Abend wie ein Bettler.“ Vielleicht kennen Sie ja diese Empfehlung, die das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages in den Mittelpunkt stellt. Wie König August II. von Polen, besser bekannt als August der Starke, gefrühstückt hat, weiß ich leider nicht. Viel mehr als seine Ernährungsgewohnheiten würde mich jedoch interessieren, ob er beim Frühstück bereits Regierungsgeschäfte koordinierte. Immerhin war er außerdem Kurfürst von Sachsen und Großfürst von Litauen.

Heute wäre August sicher Vorstandschef eines internationalen Konzerns. Dort treffen sich die Mitarbeiter regelmäßig zum Frühstück, um sich abteilungsübergreifend über die aktuellen Firmengeschehnisse auszutauschen. Bei Sandwiches und Coffee to go erhält man relevante Informationen und knüpft ganz nebenbei wichtige Netzwerke. Da in den USA jeder sein Frühstück in einer braunen Papiertüte transportiert, hatten die Sitzungen schnell ihren Namen weg: „Brown Bag Sessions“.  Doch auch deutsche Brötchen und sächsischer Kaffee tragen wesentlich zur Unternehmenskommunikation bei, wie Sie gleich merken werden. 😉

Vor einigen Jahren hatte mich eine Stadtverwaltung beauftragt, sie bei ihrem Marketing zu beraten. Es hatte zuvor einige Umstrukturierungen gegeben. Einige Bereiche waren privatisiert, andere wiederum in die Verwaltung der Stadt überführt worden. In diesem Zusammenhang hatte eine andere Beratungsfirma die Arbeitsprozesse gestrafft und die Abteilungsorganisation optimiert.

Als ich eingebunden wurde, hatten gerade mehrere Mitarbeiter ihre Anstellung aufgegeben. Die verbliebenen Mitarbeiter waren permanent überlastet. Dadurch rudimentierte das Stadtmarketing vor sich hin, wodurch der Gemeinde Tourismuseinnahmen entgingen. Der Krankenstand stieg in gleichem Maße wie das Betriebsklima schlechter wurde. Die Situation hatte sich so zugespitzt, dass der Bürgermeister selbst sich darum kümmerte. Als ich fragte, wann genau die Probleme denn begonnen hatten, so massiv zu werden, dachten alle lange nach. Bis eine Mitarbeiterin meinte: „Eigentlich, als wir aufgehört haben, zusammen zu frühstücken.“

Wie sich herausstellte, war das gemeinsame Frühstück ein wichtiger Kommunikationsraum gewesen. Einerseits wurden dort Fragen und Missverständnisse geklärt. Andererseits gab es Gelegenheit für ermunternde Worte und Erfolgsberichte, über die alle sich freuen konnten. Ansonsten hatten die Mitarbeiter kaum noch Kontakt zueinander. Die Neustrukturierung der Arbeitsorganisation hatte viele Aufgaben gebündelt und einzelnen Mitarbeitern übergeben, die sie vorher im Team bearbeitet hatten. Und das gemeinsame Frühstück war der Straffung der Arbeitsabläufe zum Opfer gefallen.

Als ich am nächsten Morgen eintraf, standen frische Brötchen auf dem Tisch. Es duftete angenehm nach Kaffee. Die Mitarbeiterin fürs Event-Management rief mir schon an der Tür zu: „Das Wasser für Ihren Tee ist schon aufgesetzt. Ich hab Ihnen extra welchen mitgebracht. Und richtige Sahne!“ Die Luft knisterte geradezu vor lauter neuer Motivation. An diesem Tag haben wir alle Kommunikationsprozesse unter die Lupe genommen. Wir haben Lösungen gefunden, die die neue Verwaltungsorganisation unterstützten. Und wir waren uns am Ende das Tages einig: Frühstück ist tatsächlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Auch für Unternehmen. 😉

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Beratung, DDMC, Marketing, Unternehmensführung. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich willkommen bei

    DDMC-Logo_websicherDRESDEN MANAGEMENT CONSULTING
    - a. eigner unternehmensberatung!

    Anja EignerHier finden Sie das Beratungsangebot der freiberuflichen Unternehmensberaterin Anja Eigner.

    Keine große Firma also, sondern eine erfahrene Fachfau mit viel Herzblut. Und "wir" - das ist DDMC plus ein großes Netzwerk an Partnern dahinter, die abhängig von Ihrem Beratungsbedarf mit ins Boot geholt werden können. Eben Beratung mit viel "Wir"-Gefühl.

    Sie haben Fragen oder wollen mehr wissen? Nur zu! Schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie einfach direkt an: +49 (0) 351 4700394. Bis bald!