KfW bestätigt: Gründercoaching Deutschland läuft zum 30.06.2014 aus (Update zum GCD ab 01.07.2014 im Text!)

BMA_ESF_ES_CMYK_HweissDass jedes Jahr ein neuer Fördermittelhaushalt beschlossen wird und dass das meist erst im Frühjahr geschieht, ist man als Berater gewohnt. Bis auf die Konditionen bleiben die Programme meist gleich.

Dass sich EU und Ministerien jedoch so viel Zeit lassen, ist eher ungewöhnlich. Selbst, wenn es um eine neue Förderperiode geht, die sieben Haushaltsjahre umfasst. Aktuell ist das der Fall.

Nachdem ich zum Beitrag vom Montag über den Auslauf der Beratungsförderung „Gründercoachings Deutschland“ mehrere Nachfragen bekommen habe, habe ich mich noch einmal mit den Ansprechpartnern der Förderinstitute in Verbindung gesetzt. Per Mail hat die KfW mir heute bestätigt: Das Gründercoaching läuft tatsächlich zum 30.06.2014 aus.

Wörtlich heißt es im Schreiben: „Grundlegend ist es so, dass das Produkt „Gründercoaching Deutschland“ zum 30.06.2014 ausläuft. Ob es danach eine weitere Förderperiode gibt und wie diese dann ggf. gestaltet ist, können wir im Moment noch nicht sagen. Leider liegen uns hierfür noch keine Informationen vor.“ So bedeckt halten sich die Förderinstitute selten. Dass noch nicht einmal eine Tendenz vorliegt, ist ebenfalls eher ungewöhnlich.

Normalerweise lautet die Auskunft, man gehe davon aus, dass die Programme fortgeführt würden; nur mit veränderten, meist niedrigeren Konditionen. Aber auch mein Anruf bei der KfW heute ließ mein Gegenüber nur die Schultern zucken. Selbst die Sachbearbeiter in der zuständigen Fachabteilung in Berlin wissen noch nicht, wie es ab dem 01.07.2014 weitergeht. Man rechne recht kurzfristig vor Programmauslauf mit einer Entscheidung.

Schulterzucken ebenfalls im Infocenter der SAB Sächsischen Aufbaubank. Gründer konnten bisher über die SAB eine Vorgründungsberatung bezuschussen lassen. Vorausgesetzt, ihr Berater war als Gründercoach bei der KfW gelistet. „Was wenn, das Gründercoaching als Grundlage nun wegfällt?“, frage ich telefonisch nach. Antwort: Grundsätzlich ist die (Vor-)Gründungsberatung Teil der Mittelstandsrichtlinie, die über den Europäischen Sozialfonds bzw. aus EFRE-Mitteln kofinanziert wird. Und die ist zum 31.12.2013 ausgelaufen. Aktuell besteht Antragsstopp.

Das betrifft nicht nur die Beratungszuschüsse, sondern alle Maßnahmen der Mittelstandsrichtlinie, die sich in „Teil B: Besonderer Teil“ der Richtlinie finden:

B Besonderer Teil
I Wissenstransfer
  1. Gründungsberatung
  2. Kurzberatung
  3. Intensivberatung/Coaching, Außenwirtschaftsberatung
  4. Umweltmanagement
II Prozessoptimierung und Markterschließung
  1. Elektronischer Geschäftsverkehr (E-Business)
  2. Markteinführung innovativer Produkte und Produktdesign
  3. Messen, Außenwirtschaft
  4. Kooperationen
III Überbetriebliche Berufsbildung und Lehrunterweisung, Sonstige Maßnahmen
  1. Förderung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten im Freistaat Sachsen (ÜBS)
  2. Förderung der überbetrieblichen Lehrunterweisung im Handwerk (ÜLU)
  3. Sonstige Maßnahmen

All diese Maßnahmen werden über EU-Mittel zumindest teilfinanziert. Grundsätzlich gibt sich das Infocenter der SAB optimistisch und geht von einer Fortführung der Mittelstandsrichtlinie aus. Vor dem Herbst rechnet die SAB jedoch nicht mit einer Entscheidung. Praktische Umsetzung der Situation im Haus: Sofern kein Antragsstopp besteht, werden Anträge entgegengenommen und können sogar für einen vorzeitigen Maßnahmebeginn bestätigt werden.

Aber: Das gilt nur analog zur alten Richtlinie. Die Antragsteller tragen hier das volle Risiko. Denn wird die Richtlinie nicht oder mit veränderten Konditionen fortgeführt, gelten diese. Kommt z.B. ein Branchenausschluss hinzu, fällt die Förderung ganz weg. Für die SAB ist die Situation genauso unangenehm. Denn zu allen Programmen, die von der EU bezuschusst werden, gibt es noch keine Verlautbarung der zuständigen Ministerien. Denn die warten ihrerseits selbst noch auf die Beschlüsse der EU.

Fazit: Junge Unternehmen (maximal 5 Jahre alt), die sich für die kompetente Unterstützung durch einen Berater entschieden haben, sollten schnellstmöglich handeln. Sie sollten so bald wie möglich einen Antrag auf Gründercoaching stellen, wenn sie dieses nutzen möchten. Wenn wie schon am 31. März geschrieben, kann das Verfahren eine Weile dauern. Da ein Antragssturm wahrscheinlich ist, ist mit Verzögerungen zu rechnen.

Ohnehin werden die EU-Fördermittel nach und nach eher auf die jüngeren EU-Beitrittsländer verteilt werden. Das Positive daran: Wer jetzt die Gelegenheit nutzt, um seine Firma auf eine solide Basis zu stellen, ist später weniger auf Fördermittel angewiesen. Und das ist doch eigentlich viel besser, oder?

Wie immer stehe ich Ihnen bei der Antragstellung gern zur Seite. Vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin: foerdermittel@ddmc-consulting.de oder natürlich auch gern per Telefon.

Wichtige Aktualisierung: Gründercoaching Deutschland bis 31.12.2014 verlängert

Bis zur endgültigen Entscheidung der EU über die Fortführung des Programms springt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein: Es hat die Laufzeit des aktuellen GCD-Programms nochmals bis zum 31.12.2014 verlängert. Der Beratungszeitraum bleibt für Zusagen ab dem 01.01.2014 weiterhin auf 6 Monate nach Zusage verkürzt. Alle wichtigen Änderungen und Termine finden Sie im Artikel Gründercoaching Deutschland nochmals verlängert: Änderungen zum 01.07.2014″

Quellen:

  • E-Mail der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau zum Programm „Gründercoaching Deutschland“ vom 02.04.2014
  • Telefonat mit der KfW zum Programm „Gründercoaching Deutschland“ vom 02.04.2014
  • Telefonat mit der SAB Sächsischen Aufbaubank zum Programm „Gründercoaching Deutschland“ vom 02.04.2014
  • Beraterrundschreiben der KfW vom 05.11.2013
  • Merkblatt Gründercoaching der KfW, gültig ab 01.04.2011
  • Bildquelle: KfW/ ESF / EU
  • Quelle Aktualisierung: KfW-Information für Berater der Beraterbörse vom 30.05.2014
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Beratung, Existenzgründung, Finanzierung, Fördermittel, Risikomanagement, Unternehmensführung. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

4 Kommentare

  1. Erstellt am 3. Juni 2014 um 07:15 | Permanent-Link

    Nur zur aktuellen Information:

    Das Gründercoaching Deutschland wurde nach schriftlicher Information der KfW vom 31.05. bis 31.12.2014 zu den bekannten Konditionen verlängert.

    Danach solle es ein geändertes Programm geben.

    Herzliche Grüße

    Jörg Mann

  2. Thomas Kuhle
    Erstellt am 18. Juni 2014 um 11:50 | Permanent-Link

    Werte Frau Eigner,

    bitte dieses Datim (GCD 31.12.2014) in Ihrer Überschrift ändern- Suchmaschinen finden noch den 30.06.2014

    Gute Zeit und Herzliche Grüße
    Thomas Kuhle

    • Erstellt am 18. Juni 2014 um 13:21 | Permanent-Link

      Guten Tag Herr Kuhle,

      Sie haben recht, die Information ist inzwischen überholt. Blogbeiträge geben ja auch immer den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung an – hier also vom 2. April 2014. 😉 Zu den Neuerungen habe ich dann in den Kommentaren zum aktuellen Artikel verwiesen.

      Allerdings gehe ich mit Ihnen mit: Wenn jemand nach „GDC“ sucht, kommt er über die Suchmaschine direkt auf den inzwischen veralteten Beitrag, statt auf die Startseite mit den aktuellen Meldungen. Das liegt daran, wie Suchmaschinen Websites hinsichtlich der Suchanfrage bewerten. Anders als wir Menschen schauen die nämlich nicht auf den Text der Überschrift, sondern auf den Link dahinter. Der enthält das alte Datum und ist technisch bedingt nicht so leicht zu ändern.

      Um Verwirrung zu vermeiden, habe ich für den „Leser Mensch“ 😉 nun den Text der Überschrift geändert und die Neuerung direkt mit Querverweis zum aktuellen Artikel in den Text aufgenommen. Ich hoffe, dass ich damit alle Unklarheiten beseitigt habe. :-)

      Herzlich,
      Anja Eigner

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich willkommen bei

    DDMC-Logo_websicherDRESDEN MANAGEMENT CONSULTING
    - a. eigner unternehmensberatung!

    Anja EignerHier finden Sie das Beratungsangebot der freiberuflichen Unternehmensberaterin Anja Eigner.

    Keine große Firma also, sondern eine erfahrene Fachfau mit viel Herzblut. Und "wir" - das ist DDMC plus ein großes Netzwerk an Partnern dahinter, die abhängig von Ihrem Beratungsbedarf mit ins Boot geholt werden können. Eben Beratung mit viel "Wir"-Gefühl.

    Sie haben Fragen oder wollen mehr wissen? Nur zu! Schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie einfach direkt an: +49 (0) 351 4700394. Bis bald!