Gründercoaching für junge Unternehmen: Förderung nur noch 3 Monate möglich

BMA_ESF_ES_CMYK_HweissDas Programm „KfW-Gründercoaching“ unterstützt junge Unternehmen bis zu 5 Jahre nach Gründung mit einem Zuschuss zum Beratungshonorar. Die Förderung beträgt dabei bis zu 4.500 Euro.

Wer davon noch profitieren will, sollte sich beeilen: Die aktuelle Förderrichtlinie gilt nur noch bis zum 30. Juni 2014. Heißt konkret: Gerade einmal 3 Monate haben Gründer noch, um das Antragsverfahren zu durchlaufen. Und das kann bis zu 8 Wochen dauern.

Denn je nach zuständigem Regionalpartner müssen junge Unternehmen recht umfangreiche Unterlagen vorlegen, um die Förderwürdigkeit ihres Anliegens nachzuweisen. Das können Unternehmensskizzen, Vorhabensbeschreibungen, betriebswirtschaftliche Auswertungen und mehr sein.

Sofern noch keine Unternehmensskizze vorliegt, muss diese erst erstellt werden. Zeit, die die Gründer neben ihrem Alltagsgeschäft erst einmal finden müssen. Auch bis Steuerberater und Co. alle angeforderten Dokumente geliefert haben, kann eine Weile ins Land gehen.

Doch erst, wenn alle Unterlagen vorliegen, vereinbaren die Regionalpartner in der Regel einen Termin zum Empfehlungsgespräch. Die Terminkalender der Berater sind erfahrungsgemäß eng belegt. Nicht selten müssen Gründer einige Wochen warten. Das Gespräch ist für den Antrag wichtig: Hier prüfen IHK, HWK oder andere Regionalpartner die Unternehmer noch einmal persönlich. Erst dann sprechen sie die Beratungsempfehlung aus. Diese ist zwingend nötig, um den Antrag auf Gründercoaching stellen zu können. Und erst, wenn der bewilligt wurde, können Unternehmen und Berater ans Werk gehen.

Alle Details zum Gründercoaching Deutschland sowie den Zugang zur Antragsplattform finden Sie übrigens auf der dazu eingerichteten Website der KfW www.gruender-coaching-deutschland.de.

Im DDMC-Service-Bereich finden Sie eine unter „Gründercoaching Deutschland“ eine Arbeitshilfe, die Ihnen schnell und übersichtlich den Verfahrensablauf erklärt. Alle wichtigen GCD-Termine zur aktuellen Antragsperiode finden Sie in diesem Artikel im Blog.

Auch wenn ein wenig Fleiß im Vorfeld nötig ist: Der Antrag lohnt sich. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Programm nach dem 30. Juni 2014 fortgeführt wird, ist zwar hoch. Mit welchen Konditionen, ist allerdings unklar. Die Erfahrung zeigt, dass die Förderanteile eher sinken. Wichtiges Update vom 02.04.2014: Heute hat die KfW per E-Mail bestätigt, dass die Beratungsförderung für das Gründercoaching tatsächlich ausläuft. (Mehr Infos dazu im aktuellen Blogbeitrag.)

Deswegen sollten Gründer und junge Firmen, die sich ihre Beratung noch fördern lassen wollen, schnell handeln. Vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin: foerdermittel@ddmc-consulting.de oder natürlich auch gern per Telefon. Wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

Quellen:

  • Beraterrundschreiben der KfW vom 05.11.2013
  • Merkblatt Gründercoaching der KfW, gültig ab 01.04.2011
  • Bildquelle: KfW/ ESF / EU
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Beratung, Existenzgründung, Finanzierung, Fördermittel. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich willkommen bei

    DDMC-Logo_websicherDRESDEN MANAGEMENT CONSULTING
    - a. eigner unternehmensberatung!

    Anja EignerHier finden Sie das Beratungsangebot der freiberuflichen Unternehmensberaterin Anja Eigner.

    Keine große Firma also, sondern eine erfahrene Fachfau mit viel Herzblut. Und "wir" - das ist DDMC plus ein großes Netzwerk an Partnern dahinter, die abhängig von Ihrem Beratungsbedarf mit ins Boot geholt werden können. Eben Beratung mit viel "Wir"-Gefühl.

    Sie haben Fragen oder wollen mehr wissen? Nur zu! Schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie einfach direkt an: +49 (0) 351 4700394. Bis bald!